germanyukfrancespain

Herren Berichte

Herren: SRC zuhause weiter ungeschlagen

3. Liga Süd-West: Stuttgarter Rugby Club - Freiburger RC 45:8 (26:3).

Unsere Herren gehen auch im ersten Spiel im neuen Jahr als Sieger vom Platz. Gegen die Gäste aus Freiburg konnte man sich verdient mit 45:8 durchsetzen. Nach langer Verletzungspause standen Holger Wüst und Tamer Acicbe endlich wieder im Kader und prägten das Spiel von Beginn an.

Foto: HWT Photography (hier weitere Fotos vom Spiel)

Freiburg dominierte die ersten Minuten und ging mit einem Straftritt 3:0 in Führung. Danach spielte der SRC seine Überlegenheit im Sturm aus und erzielte so drei Versuche in Folge. Kurz vor der Pause konnte auch die Hintermannschaft erste Akzente setzen und mit einem Versuch von N. Grzegorzewski den Halbzeitstand von 26:3 herstellen. Mit dieser Führung im Rücken wechselte Coach Richard Schwarz bereits zur Pause ordentlich durch, was das Spiel zu Beginn der zweite Hälfte etwas ins Stocken geraten ließ. Dennoch waren es erneut die Stuttgarter die die ersten Punkte im zweiten Abschnitt erzielen konnten. Jan Köster konnte sich an der Außenlinie durchsetzen und seinen ersten Versuch in dieser Saison erzielen. Die Freiburger gaben sich nie auf und konnten verdient per Versuch auf 31:8 verkürzen. Es dauerte einige Minuten bis der SRC sich wieder gefangen hat und kurz vor Spielende noch zwei Mal ins gegnerischen Malfeld zum 45:8 Endstand einlaufen konnte. Im Anschluss an die Partie sahen sich beide Teams, das Schiedsrichtergespann und einige Fans zusammen den enorm wichtigen 34:29 Sieg der deutschen Nationalmannschaft über Belgien an.

Foto: privat

Für den SRC geht es am 25. März (Ankick 14:00 Uhr) weiter mit einem Testspiel zuhause gegen den Karlsruher SV.

Das letzte Saisonspiel vor den Playoffs wurde vom TV Pforzheim II aufgrund von Spielermangel abgesagt.

Spielverlauf: 0:3, 5:3, 12:3, 19:3, 26:3 (Halbzeit), 31:3, 31:8, 38:8, 45:8.

Die Punkte für den SRC: M. Glauner, B. Zinth, T. Acicbe, N. Grzegorzewski, J. Köster, D. Cokesen und F. Müller (je ein Versuch), S. Lembach (fünf Erhöhungen).